Schwertgefuchtel entlarven?

Nirvana für Themen die zur Glaubensfrage reduziert wurden

Schwertgefuchtel entlarven?

Beitragvon Jimmy » Mo Aug 17, 2015 4:14 pm

Servus,
bin gerade aus dem Mittelalter-Markt Urlaub zurück und wie eigentlich immer sehr schön gewesen.

Natürlich trifft man da auch auf einige selbst ernannte Schwertmeister - und viele viele Fuchtler. Was mich nun nach einigen Jahren eigentlich auch nicht mehr groß stört. Ist halt so, kann man nicht ändern.
Bei einigen eben höflich nachgefragt, was der Sinn ihres Spielchens ist, bei anderen mal so grob ein bißchen Rüstung empfohlen (Finger und Augen sind in der Regel mehr Wert als ein paar Scharten am Schwert), etc.

Wenn ich allerdings höre wie diese Ritter und Meister anderen Leuten erklären wollen, wie früher gekämpft wurde, DANN kann ich mich nicht zurück halten und greife erklärend ein.
Was ich eigentlich nie als herablassend, unwürdig, etc. angesehen habe.

Aber nun lese ich in einem anderen (KKB und die Fake BB im BJJ) Forum das das manche andere als an den Pranger stellen und schlimmer empfinden. Wobei hier aber auch noch mitgefilmt und öffentlich ins Netz gestellt wurde.

Nun mal meine Frage an euch:
Zwei Jungs ( der junge ca 20, der andere 40, gleiche Gruppe) erklären Besuchern wie damals gekämpft wurde und zeigen im Prinzip einfaches gedengel, keine Beinarbeit, kein Distanz, nur Schwert auf Schwert.
Was würdet ihr tun?

Fechtergruß
Pankration soll Sport sein?
Ja, damals schon - ich mag damals.
Benutzeravatar
Jimmy
 
Beiträge: 249
Registriert: Do Dez 31, 2009 9:48 am
Wohnort: bei Forchheim

Re: Schwertgefuchtel entlarven?

Beitragvon Herbert » Mo Aug 17, 2015 7:56 pm

So, wie Du es darstellst, würde ich höflich fragen, was ihre Quellen sind, wie sie das belegen können. Wahrscheinlich gefolgt von einem kurzen Stegreifvortrag, wie das damals wirklich war, gespickt mit Quellen und Zitaten.
Am Ende dann die Möglichkeit, ihnen das zu zeigen um den Zusehern auch kurz die Unterschiede darzulegen. Alles höflich, korrekt und auf Augenhöhe. Meistens erniedrigen sich diese Schausteller dann selbst und es wird den Umstehenden klar, was passiert ist.

Ich denke, dass wir auch einen Bildungsauftrag auf uns genommen haben und wenn wir solchem Blödsinn begegnen, dann ist es an uns, ihn zu korrigieren. Höflichkeit und Achtung vor der Bühne anderer sowie der Veranstaltung anderer ist wichtig und essentiell, bedeutet aber nicht, dass man alles umkommentiert stehen lassen soll.
Es gibt allerdings Momente, da ist es nicht angebracht, zu unterbrechen. Wenn das bei einem Bühnenvortrag passiert, dann kann man z.b. bis zum Ende warten. Trotz allem sollte man Manieren haben und eine Basis schaffen, die es dem anderen ermöglicht, eine Diskussion zu führen. Auch wenn das meistens nicht passiert.
Benutzeravatar
Herbert
Ars Gladii
 
Beiträge: 4498
Registriert: Mi Feb 01, 2006 10:44 am
Wohnort: Bregenz / Österreich

Re: Schwertgefuchtel entlarven?

Beitragvon Jimmy » Di Aug 18, 2015 12:39 pm

Jo, sehe ich ja genauso.
Wie getippt war nur kurz verwirrt, weil doch tatsächlich auch andere KS/KK "empört" gewesen waren, a la an den Pranger stellen, usw.
Ich möchte das eigentlich überall haben, egal ob KS oder KK oder anderes Handwerk, wenn einer rummurkst dann sollte das auch ange"prangert" werden.
Wenn einem das egal ist, weil man es aus Spaß macht, etc.pp dann isses ja okay.
Aber man muss da mit ehrlichen, offenen Karten spielen finde ich.
Danke für deine Antwort.
Pankration soll Sport sein?
Ja, damals schon - ich mag damals.
Benutzeravatar
Jimmy
 
Beiträge: 249
Registriert: Do Dez 31, 2009 9:48 am
Wohnort: bei Forchheim

Re: Schwertgefuchtel entlarven?

Beitragvon Goswin » Di Dez 01, 2015 1:16 pm

Ich kenne das Gefühl...wenn man das sieht könnte man ausflippen...erst recht wenn die betrunken dabei sind.... :roll:

Also ich persönlich (bzw. wir in der MA Gruppe) unterscheiden da, würde ich sagen.

1. Typen die Ritter spielen wollen, und die so schlecht sind, dass sie einem Leid tun. Was willst du da sagen? Leben und leben lassen...Die werden schon nervös, wenn man nur zuschaut.
2. Prolls und blöde Idioten die das Maul aufreissen und wie bekloppt aufeinander einrprügeln um anzugeben. Als die uns gefragt haben ob wir mitkämpfen wollen, war unsere Antwort: "Kämpfen ja, spielen und Kinderkram Nein. Also Nein!" Der Typ war dann überfordert und es hat gerattert in seinem Kopf. Diskussion beendet.
Die Typen haben auch gefragt, ob wir bei der Showkampf-Nummer mitmachen würden, weil wir ja Showkampf machen würden....Selbe Antwort. :)

Wir haben uns mittlerweile angewöhnt einfach unser Ding zu machen: Heißt Fechtkunst zeigen, erklären und Vorträge halten. Die, die es Kacke finden, oder nicht kapieren und sich für Ritter halten, erreichst du nie. Und diskutieren führt in der Regel zu nichts...Wofür auch?
Das lohnt nicht. Und worauf würde es hinauslaufen? Auf einen Kampf? Das gäbe nur Verletzte, wenn auch mit Sicherheit auf deren Seite :lol:

Wir machen wie gesagt unser Ding. Und wenn dann am Ende des Wochenendes von 5000 Besuchern, 5 genauer nachfragen und 5 etwas mit nach Hause nehmen und was "gelernt" haben, dann ist das doch super. Und wenn dann noch 2 von den "Ritter-Typen" fragen, ob wir ihnen was zeigen könnten und ob sie mal zum Training kommen dürfen, dann ist die Mission erfüllt. :lol:
Die, die es wirklich interessiert, fragen dann genauer nach, oder haben schon Vorwissen. Wir hatten zum Beispiel mal einen Geschichtslehrer, der uns nach der Vorführung "ausgequetscht" hat, weil ihm das gar nicht bewusst war, dass es so eine Fechtkunst gab. Er hat dann gefragt, wo er Infos bekommt, und was für Quellen das sind, wie das Duellwesen war usw. Er wollte das dann unbedingt mit in den Unterricht nehmen. Schon hat sich die Vorführung gelohnt.

Es gibt so viele Idioten mit Schwertern in der Hand und oft kriegen die auch die meiste Aufmerksamkeit..Aber von wem? Von Leuten die eh nur über den Markt schlüren und gucken wollen.
Thats Life :lol: ...und Qualität setzt sich am Ende immer durch :)

Pax
Auf gen Narragonien!
Goswin
 
Beiträge: 114
Registriert: Mi Nov 13, 2013 9:59 pm

Re: Schwertgefuchtel entlarven?

Beitragvon Spintmännchen » Di Dez 01, 2015 4:34 pm

Hm, da freue ich mich ja, das ich solche Problemfelder gar nicht erst habe...Ich gehe nicht auf Mittelaltermärkte, ich gehe auf Budo-Veranstaltungen. Dann hat man diese Problemfälle gar nicht ;-p
Bild
Benutzeravatar
Spintmännchen
 
Beiträge: 1062
Registriert: Sa Mai 03, 2008 1:23 pm
Wohnort: Bonn

Re: Schwertgefuchtel entlarven?

Beitragvon Goswin » Mi Dez 30, 2015 9:17 pm

Damit ihr mal wisst, womit wir es bei "uns in der Region" zu tun haben....Mir fehlen die Worte für diese peinliche Scheiße.
Was glaubt ihr, was es an Kraft kostet, da nicht einzuschreiten und da keine Kommentare zu posten.
Ganz ganz übel...und an Peinlichkeit schwer zu übertreffen...

https://www.youtube.com/watch?v=9nQ63Zp6Ae4

https://www.youtube.com/watch?v=xJtUXY-1jmU


Also nur Mut...ihr schafft das :) ;)
Auf gen Narragonien!
Goswin
 
Beiträge: 114
Registriert: Mi Nov 13, 2013 9:59 pm

Re: Schwertgefuchtel entlarven?

Beitragvon Herbert » Do Dez 31, 2015 4:55 pm

Goswin hat geschrieben:Damit ihr mal wisst, womit wir es bei "uns in der Region" zu tun haben....Mir fehlen die Worte für diese peinliche Scheiße.
Was glaubt ihr, was es an Kraft kostet, da nicht einzuschreiten und da keine Kommentare zu posten.
Ganz ganz übel...und an Peinlichkeit schwer zu übertreffen...

https://www.youtube.com/watch?v=9nQ63Zp6Ae4

https://www.youtube.com/watch?v=xJtUXY-1jmU


Also nur Mut...ihr schafft das :) ;)

Das ist übel…ganz übel!
Benutzeravatar
Herbert
Ars Gladii
 
Beiträge: 4498
Registriert: Mi Feb 01, 2006 10:44 am
Wohnort: Bregenz / Österreich

Re: Schwertgefuchtel entlarven?

Beitragvon Christian_E » Fr Jan 08, 2016 1:19 pm

Warum nehmen die für ne Kissenschlacht eigentlich so schwere Schaukampfprügel aus Stahl?
Benutzeravatar
Christian_E
 
Beiträge: 51
Registriert: Sa Jun 02, 2012 10:33 am

Re: Schwertgefuchtel entlarven?

Beitragvon Goswin » Sa Jan 09, 2016 4:34 pm

Keine Ahnung...vermutlich aus dem selben Grund, aus dem sie überhaupt sowas machen und dann noch online stellen:
Es sind Honks, oder etwas vornehmer ausgedrückt: Idioten!
Auf gen Narragonien!
Goswin
 
Beiträge: 114
Registriert: Mi Nov 13, 2013 9:59 pm

Re: Schwertgefuchtel entlarven?

Beitragvon Mike » Do Feb 09, 2017 4:35 pm

Na ja, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Als ich mit japanischem Schwertkampf angefangen habe, hatte ich auch schnell mein eigenes Katana zu Hause. Das nennt man wohl die Unbekümmertheit der Jugend oder das unbedingte Muss-Haben. Allerdings ist es noch nie ausser Haus gegangen, trainiert wird mit Holzschwertern
Mike
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo Jul 25, 2016 2:11 pm


Zurück zu Orthodoxie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste